Runde 4: Stuttgart Shoutogaruto

Dez
16
2014

Diesmal ging es gegen die starken Stuttgarter, die allerdings mit 4 1Dans aufwarteten.

Freddy und Jan konnten nicht spielen, so dass Philipp seine erstes Bundesligapartie spielen durfte. Glückwunsch. Gegen einen 1Dan hat Philipp sich sehr gut geschlagen.

Leider konnte nur Ying seine Partie gewinnen, so dass wir mit 1:3 verloren.

Philipp hat sich wie schon gesagt gut geschlagen, war aber immer ein wenig in Nachteil und hat dann versucht eine Gruppe zu töten, was nicht funktionierte und er selbst ein paar Steine abgeben musste. Danach gab er dann auch auf.

Wolfgang hat gegen seinen Stil eine schöne Moyo Partie gespielt. Die hätte auch sehr gut für ihn gut ausgehen können. Am Ende waren es nur 4 Punkte. Sehr schade.

Ich hatte nach einem furikawari am Beginn des Mittelspiels wohl einen kleinen Vorsprung. Am Ende glaubt ich, hinten zu liegen und habe noch ein paar Punkte verschenkt, die dann leider zum Verlust mit 3 Punkten reichten.

Ying hat seine Partie ganz auf Stärke aufgebaut und dem Gegner Gebiet überlassen. Am Ende konnte er 8 Steine abschneiden und fangen, was alleine zum Sieg reichte. Der Gegner gab kurz danach auch auf.

Nöchstes Jahr in den Rückrunden werden wir kontinierlicher spielen.

Runde 3: Grauer Star Wiesbaden

Nov
24
2014

In dieser Runde trafen wir auf unsere alten Bekannten, den Grauen Star Wiesbaden. Bisher waren wir immer dankbarer Punktelieferant. Diesmal wollten wir es besser machen.

Wir traten in unserer aktuellen Bestaufstellung an.

Ying konnte seine Partie überzeugend durch das Fangen einer großen Gruppe für sich entscheiden. Dabei hatte er die Partie die ganze Zeit im Griff. Nikolai hat es ihm gleich getan, wobei er das entscheidende semeai mit 1 Punkt für sich entscheiden konnte.

Ich hatte meine Partie schon locker gewonnen als ich mich im späten Mittelspiel noch einmal verzettelte und es unnötig spannend machte.

Freddy spielte die längste und spannendste Partie. Im Mittelspiel sah es sehr gut für ihn aus. Aber Jana hat gut gekämpft und sich viele Chancen erarbeitet. Gegen Ende haben beide die Größe eines KOs wohl zu klein geschätzt und Jana hat es schließlich gedeckt. Damit hat sie dann auch mit 1 Punkt gewonnen.

Das ist der erste Sieg gegen unsere Freunde aus Wiesbaden.

Runde 2: Darmstädter Rentiere

Okt
17
2014

Diesmal ging es gegen die Rentiere.

Gegen sie haben wir bisher denkbar schlecht abgeschnitten und aus 3 Partien nur 1 Brettpunkt geholt.

Wir traten wieder mit unserer derzeitigen Bestaufstellung an.

Ying hat seine Partie überzeugend gewonnen.

Ich habe meine Partie relativ planlos abgegeben.

Dan konnte seine Partie auch problemlos durchbringen.

Freddy hat es mit seinem Gegener ganz spannend gemacht, da die Partier als 'privat' gekennzeichnet war und man sie nicht ansehen konnte. Zudem war sie die spannendste von allen und Freddy hat ganz knapp mit 2 Punkten verloren.

So haben die Spieler gewonnen, die das letzte Mal verloren hatte, und umgekehrt.

Damit steht wieder ein Unentschieden auf dem Spielplan.

Runde 1: Göttingen Samurai Mammut

Okt
12
2014

Der erste Spieltag kam für alle etwas überaschend schnell.

Trotzdem konnten wir mit nahezu Bestaufstellung antreten.

Die Göttinger sind wohl als einer der Favoriten für den Aufstieg anzusehen. Daher mussten wir schon großen Kampfgeist zeigen, um mithalten zu können.

Ying konnte seine Partie gegen den 4 Dan leider nicht halten. Eine große Gruppe verstarb ohne Ersatz und daher musste er aufgeben.

Frederik hat eine spannende Partie mit Höhe und Tiefen hingelegt und hat am Ende denkbar knapp mit 1 Punkt gewonnen.

Ich konnte meine Partie gegen Ende doch noch zu einem Sieg nach Punkten führen, nachdem mein Gegner schon weit nach Punkten führte.

Dan hat seine Partie leideer nach Punkten verloren.

Damit haben wir aber ein gerechtes 2:2 herausgeholt.

8. Japanischer Generalkonsulpokal - Rückschau

Sep
22
2014

Bei angekündigtem Sturm und strahlendem Sonnenschein trafen sich am vergangenem Wochenende bereits zum 8. Mal Go Spieler aus ganz Deutschland, um untereinander den Japanischen Generalkonsulpokal auszuspielen. Insgesamt konnten wir 72 Spieler beim Hauptturnier und zusätzlich 35 Nachwuchstalente beim 13x13 Turnier am Sonntag begrüßen.

Konzentrierte Anspannung im Spielsaal

Beim Hauptturnier siegte Christoper Kacwin 2d am Ende souverän mit 5-0 und gewann somit den Generalkonsulpokal. Auf den Plätzen folgten Malte Weiss 3d aus Dortmund und Zhang Yibing 2d aus Düsseldorf. Der Sonderpreis für die beste Dame ging an Jie Yang-Schick 2d, ebenfalls aus Düsseldorf. Alle weiteren Ergebnisse finden sich unserer der Turnierseite.

Sieger des Hauptturniers

Besonders viele Sieger gab es auch dieses Jahr wieder beim 13x13 Nebenturnier, welches immer nur am Sonntag gespielt wird. In der Gruppe U11 siegt Shizao Li (Düsseldorf) vor Vincent Chang (Ratingen) und Giselle Yuan (Ratingen) sowie Kang-I Lo (Düsseldorf), die beide den dritten Platz erreichten. In der Gruppte U13 siegte Emre Cinar (Ratingen) vor Jens Weber (Düsseldorf) und Tabea Crott (Langerwehe). Tino Schweizer (Ratingen) siegte in der Gruppe U17 vor Jan Schomberg (Meerbusch) auf Platz 2 und Jannis Büscher (Ratingen) und Vincent Kessler (Ratingen), die sich den dritten Platz teilen. Ein ausführlicher Bericht mit reichlich Fotos folgt die Tage auf go-lehrer.de.

Sieger der 13x13 Nebenturniers

Ein besonderer Dank nochmal an das Japanische Generalkonsulat Düsseldorf für die Organisation des Turniers und die zahlreichen Preise.


Kleiner Nebenbericht: Am Samstag fand die Mitgliederversammlung des Landesverbands NRW statt. Unser bisherigen Vorsitzenden Marcel Seidler und Georg Kaczmarek sind von Ihren Posten zurückgetreten. Die neuen Vorsitzenden sind Mario Konrath aus Bochum und Barbara Knauf aus Bonn. Darüber hinaus wurde Dennis Fischer neu in den Vorstand gewählt. Die weitere Mitglieder des Vorstands behalten ihre Ämter. Detailierte Informationen folgen die Tage auf der Seite des Landesverbands NRW.

Bundesliga 2014/2015 Vorschau

Sep
13
2014

Es ist soweit. Die Go-Bundesliga startet in die nächste Saison. Deshalb wird es Zeit für einen kurze Vorschau.

In der letzten Saison konnten wir den direkten Wiederaufstieg in die 3 Bundesliga feiern. Dieses Jahr lautet unser Minimalziel: Klassenerhalt.

Dieses Saison treffen wir wie jedes Jahr auf einige altbekannte Gesichte, etwa die Grauen Stare aus Wiesbaden oder die zweite Mannschaft aus Freiburg, aber auch auf neue, uns bisher unbekannte Mannschaften wie die Göttinger Samurai Mammuts. Hier ein kleines Ausblick auf alle Mannschaften im Detail

1. Spieltag: Göttinger Sammurai Mammuts

Auf die schwertschwingenden Mammuts aus Göttingen sind wir bisher noch gestoßen. In der vergangenen Saison sind sie aus der zweiten Liga abgestiegen. In dieser Saison gehören sie sicher mit zu den Favoriten, nicht nur, weil sie die nominell stärksten Bretter 1 und 2 haben. Die folgenden Bretter dünnen in der Spielstärke etwas aus. An guten Tagen ein machbarer Gegner.

2. Spieltag: Darmstädter Rentiere

Die Rentiere rund um den DGoB-Präsidenten Michael Marz gehören jedes Jahr zu den Aufstiegsfavoriten. Im vergangenen Jahr verpassten sie den Aufstieg knapp in der Relegation. Unsere Historie gegen die Rentiere sieht leider auch alles andere als gut aus. 3 Spiele, 3 Niederlagen.

3. Spieltag: Grauer Star Wiesbaden

Unsere liebsten Gegner aus Wiesbaden. In den vergangenen Spielzeiten von 2009-2013 kämpften wir regelmäßig gemeinsam gegen den Absteig. 2013 haben wir den kürzeren gezogen und sind abgestiegen. Wiesbaden schafte auch 2013/2014 den Klassenerhalt, so das wir dieses Jahr mal wieder aufeinander treffen. Die Bilanz bisher allerdings: Magere 0 Siege aus 4 Partien. Dieses Jahr brechen wir die Serie.

4. Spieltag: Stuttgart Shoutogaruto

Die Stuttgarter gehören sicher zu den ausgeglichensten Mannschaften der dritten Liga. Nominell sind sind konstant stark an allen Bretten, wenn auch nicht Spitze. In der vergangenen Saison erreichten Sie einen souveränen fünften Platz. Unserer Bilanz: 1 Untentschieden, 1 Niederlage

5. Spieltag: Sansan Braunschweig

Die Braunschweiger waren unser letzter Gegner in der Relegation in der vergangenen Saison. Das Spiel konnten wir damals Souverän mit 4:1 gewinnen. Hinterher schafte Braunschweig dennoch den Aufsteig, weil eine andere Mannschaft aus den höhren Ligen zurückgezogen ist. So kommt es in dieser Saison also zur Revance. Bisherige Bilanz: 1 Sieg, 1 Unentschieden.

6. Spieltag: Bambus Bochum

Gegen Bambus Bochum - die erste Bochumer Mannschaft - haben wir bisher noch nicht gespielt. In der vergangenen Saison wurden Sie vierter in der dritten Liga. Für eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen sicher nicht zufriedenstellend.

7. Spieltag: Freiburg 2

Freiburg 2 gehört von 2005 bis 2010 zu unserem Standardgegner. In den 5 Jahren haben wir 5 mal gegeneinander gespielt. Die Bilanz ist komplett ausgeglichen: 2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen. Nach 2010 trennten sich unsere Wege. Wir stiegen in die 3 Liga auf, während Freiburg in der 4 Liga verweilte. In der letzten Saison erreichte Freiburg Platz 8 in der dritten Liga und schafte knapp den Klassenerhalt.

8. Spieltag: MoinMoin Hamburg

Die freundlichen nordlichter aus Hamburg schaften 2013 den Aufstieg von der vierten in die dritte Liga. Im vergangenen Jahr haben sie mit Platz 7 den Klassenerhalt geschaft, ohne wirklich dabei geglänzt zu haben. Ein schlagbarer Gegner, aber wir müssen Aufmerksam sein.

9. Spieltag: Nakade Berlin

Zum Abschluss der Saison treffen wir auf Nakade Berlin. Mit Nakade Berlin sind wir letztes Jahr gemeinsam aus der vierten Liga aufgestiegen. Nakada konnte in der letzten Saison 8 von 9 Spielen gewinnen, die einzige Niederlage erlitten die Berliner gegen uns. In dieser Saison wollen die Berliner sicher eine Revance. Bis zum neunten Spieltag sollten wir deshalb den Klassenerhalt bereits festgemacht haben.

Autor: Dennis Fischer
Kategorien: Bundesliga

Noch eine Woche: 8. Japanischer Generalkonsulpokal

Sep
13
2014

7. Japanischer Generalkonsulpokal

Bereits zum achten Mal findet kommende Woche der japanische Generalkonsulpokal in Düsseldorf statt. Aktuell haben sich 30 Leute für das Hauptturnier vorangemeldet. Wie auch in den vergangenen Jahren rechnen wir mit 60-80 Teilnehmern. Zur Liste der vorangemeldeten Spieler.

Für das am Sonntag stattfindende 13x13 Nebenturnier, welches von Go-Lehrer Helmut Heidrich organisiert wird, haben sich aktuell 38 Leute angemeldet, davon über 30 Kinder- und Jugendliche im Alter von 8-15 Jahren. Eine Auflistung aller Teilnehmer des Nebenturniers findet sich unter diesem Link.

Die Voranmeldung für beide Turniere ist weiterhin möglich. Näheres dazu, wie auch zum Spielplan und Preisen in der Ausschreibung.

Neben dem eigentlichen Go-Turnier veranstaltet der Go-Landesverband NRW an diesem Wochenende auch seine alljährliche Mitgliederversammlung. Diese findet am Samstag im Anschluss an die dritte Runde des Turniers statt. Alle Mitglieder des LV-NRW sind herzlich zu der Versammlung eingeladen. In diesem Jahr wird ein neuer Vorstand gewählt.

Go und Xiangqi im Konfuzius Institut Düsseldorf

Sep
13
2014

Konfuzius Institut Tag 2014Das Konfuzius-Institut Düsseldorf lädt zu seinem Jahrestag am 27.09.2014 in die eigenen Räumlichkeiten an der Graf-Adolf-Straße 63 in Düsseldorf ein, um diesen Tag gemeinsam mit anderen Chinafreunden und Chinainteressierten zu verbringen.

Der Tag steht ganz im Zeichen des Themas "Tee". So sind ein kleiner Vortrag zu chinesischem Tee sowie eine Tee-Verkostung und eine Einführung in die chinesische Teezeremonie geplant. Drum herum gibt es ein reichhaltiges, nachmittagfüllendes Programm rund um die klassische chinesische Musik und Kultur, wozu auch eine Einführung in die Welt der beiden großen chinesischen Brettspiele gehört. Neben dem chinesischen Schach wird da auch selbstverständlich Go (aka Weiqi) vertreten sein.

Die Betreuung der Xiangqi-Gruppe wird von der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft e.V. übernommen, die der Go-Gruppe durch den Go-Landesverband NRW

Das komplette Programm findet sich unter diesem Link.

Autor: Dennis Fischer
Kategorien: Go in Düsseldorf

Relegation: Sansan Braunschweig

Jun
23
2014

Das Relegationsspiel wurde an 5 Brettern gespielt, wohl um ein Unentschieden möglichst zu vermeiden. Wir traten in Bestaufstellung an.

Sansan Braunschweig ebenfalls.

Insgesamt waren es spannende Spiele. Sansan hat es und nicht leicht gemacht. Alle mussten kämpfen.

Am Ende konnten wir aber ein klares 4:1 nach Hause bringen.

Die 5te Partie passt hier leider (noch) nicht in das Format. Daher sind nur 4 Spiele zu sehen. Dan, der am 5ten Brett spielte, hat aber eine saubere Partie hingelegt.

Auf in die 3te Liga.

Die Steinbeißer freuen sich auf die nächste Saison.

Relegation

Mai
28
2014

So nun ist es also soweit.

Da sich Kieloben aus der 1ten Bundesliga zurückzieht, ändert sich wohl der Modus für die Relegation.

Wir spielen daher am 12.06. nicht gegen einen der beiden 9ten der 3. Liga sondern gegen den 2ten aus der 4. Liga Gruppe B.

Das ist Sansan Braunschweig.

Diese sind schwächer einzustufen als die Gegner aus der 3ten Liga aber sie haben in der 4ten Liga einige Überaschungserfolgen hinlegen können. Umsonst sind sie sicher nicht Zweiter geworden.

Also wachsam bleiben.

Autor: Peter Höhe
Kategorien: Bundesliga